Unser Trainingsangebot

In einem Training geben wir euch Input. Gespickt, untermauert und angereichert mit unseren eigenen Erfahrungen bei Firmen wie Euren oder ganz anderen Kontexten. Dabei geben wir als Eure Trainer sehr klar die Struktur vor. Ihr wollt und sollt ja schließlich etwas (vorher definiertes) lernen, mitnehmen und nachhaltig verankern. Dafür bekommt ihr neben unserem Input natürlich auch jede Menge Zeit zum Ausprobieren und selbst erleben. 

Agile Awareness

Hier werden Skepsis ab- und Neugier aufgebaut. Wir wollen Eure Begeisterung für Agilität anstiften. 
Wenn Ihr am Beginn der Reise steht und erste agile Projekte plant kann es helfen, sich mit den Grundlagen auseinanderzusetzen. Die verschiedensten Methoden und Strömungen können verwirrend sein.

Daher fokussieren wir uns in diesem Training nicht ausschließlich auf 
Scrum sondern geben Euch einen
kompakten Gesamtüberblick und lassen euch spielerisch erleben, wie es sich anfühlt agil zu arbeiten.

Agile Leadership

Verändertes Tempo, veränderter Markt, veränderte Menschen und Bedürfnisse. All das erfordert eine andere Art zu Führen. 
Eigenverantwortung lässt sich nicht anordnen und agile Teams brauchen niemanden, der ihnen sagt, wie etwas zu laufen hat. Sie brauchen Führung, die einen Rahmen schafft, in dem Teams sich auf das Liefern fokussieren können. 

In diesem Training zeigen wir Euch, worauf es bei agiler Führung ankommt und wie Ihr mit der neuen Komplexität umgehen könnt. 

Agiles Mindset

Viele Firmen haben agile Arbeitsmethoden eingeführt. Und doch will es noch nicht so fliegen wie gedacht. Was ist das Problem? 
Menschen, die bislang in fachlichen Silos gearbeitet haben sollen auf einmal interdisziplinär zusammenarbeiten, sich selbst organisieren und Verantwortung übernehmen. Die dazu notwendige innere Haltung ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für Zusammenarbeit und Veränderung.

Welches Mindset nötig ist, um im agilen Kontext gute Teams und wie ich meinem Team / mir selbst helfen kann, sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Design Thinking

Die Bedürfnisse und Prioritäten Eurer Kunden besser zu verstehen und darauf schnell mit wirklich passenden Lösungen zu reagieren, kann in der heutigen Zeit über das Wohlbefinden Eurer Firma entscheiden. 

Wir bringen Euch das Design Thinking-Model bei und zeigen euch das grundlegende Handwerkszeug, um mit euren Teams erfolgreich Design Thinking Workshops durchzuführen.



OKR - Das Schweizer Taschenmesser der Zielerreichung

MacGyver vertraut drauf - Wir tun´s auch. Mit OKR´s in der Tasche seid ihr fit für nachhaltigen Erfolg. 
Ihr sollt strategische Ziele definieren, die Arbeit aller Mitarbeiter an der Unternehmensvision ausrichten und transparent machen. Und das am Besten tagesaktuell, nachhaltig und realistisch.

Mit Objektives & Key Results zeigen wir Euch ein kompaktes, strukturgebendes Managementsystem, das auf den unterschiedlichen Ebenen der Organisation greift und Identifikation + Commitment steigern kann.

Retrospektive - Verstehen und wirksam gestalten

"Wertschätzung gibt's wieder nach dem Release!". (Zitat eines Kunden)
Um die Zusammenarbeit kontinuierlich zu verbessern, braucht es einen bewertungsfreien Raum, in dem Scheitern als etwas Positives gesehen wird. Dafür gibt es die die kurzen Zyklen und die Retrospektive im agilen Kontext, ob Ihr nun Scrum nutzt oder nicht. 

Oft wird die Retro jedoch nicht als wirksam empfunden. Das wollen wir ändern. Mit Euch. Und für Euch. Wir zeigen Euch, worauf es ankommt und wie Ihr diesem Meeting sein Potential entlockt.


Hindernisse - Erkennen und nachhaltig lösen

Hindernisse. Jeder kennt sie. Keiner mag sie. Nervig und stur stehen sie uns im Weg, halten uns auf, machen uns langsam. 
Auch bei Euch gibt es sie nicht erst, seit Agilität ein Thema ist. Es gab sie schon vorher und es wird sie weiterhin geben. 

Auf welch verschiedenen Ebenen sie auftreten können, welche Rahmenbedingungen für die Auflösung unterstützend wirken und wie ein Beispiel-Prozess für die Lösung von Hindernissen aussieht, lernt Ihr bei uns..

Ja, aber - Wie bewusste Sprache Realität verändert

"Wir können nicht nicht kommunizieren." Ja, der gute Watzlawick hatte schon Recht. 
Auf die eine oder andere Weise drückt jeder sich aus. Durch Sprache, Gestik oder Mimik. Und eines tut Sprache immer: wirken. Egal welche Richtung und auf welche Weise.

Sprache in all ihren Facetten ist ein weiteres Werkzeug, das Euch zur Verfügung steht, um Veränderungen zu begleiten, Menschen zu fördern und Zusammenarbeit zu gestalten. Die Nutzung der meisten Werkzeuge braucht Übung. 
Also: lasst uns Euer Werkzeug "Sprache" unter die Lupe nehmen, bewusst sichtbar machen, trainieren und üben. Aus Erfahrung können wir Euch sagen:  Es wirkt.

Priorisieren und Schätzen

"Muss ja eh alles gemacht werden, ist doch egal, womit wir anfangen. Und lass´ mal lieber größer planen, sonst gibt´s später auf den Deckel." 
Mit wenigem tun sich Teams so schwer wie mit der klaren Priorisierung von Aufgaben und dem Schätzen von Komplexität. Das Gefühl, auf seine Aussage "festgenagelt zu werden" muss man erstmal vertragen.

Die kurzen Zyklen im agilen Arbeiten helfen dabei, möglichst nur kurz in falsche Richtungen zu laufen. Doch wie könnt Ihr Euer Risiko minimieren? Welche Auswirkungen haben verschiedene Schätzungen? Diese und andere Fragen beantworten wir für und mit Euch. 

Ideenschmiede und Entscheidungswerkstatt

"Du bringst den Tequila, ich die dummen Ideen!"  und "Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen." beides Sätze die zum Schmunzeln anregen.
Ihr kennt das: Ihr wollt als Team neue Ideen finden und entscheiden, mit welcher Ihr weitergeht. Ihr kennt das: Ihr seid Führungskraft und habt ein Zielbild entwickelt, wie es mal sein soll. Und nun? 

Es kann helfen, zu verstehen, was in Euch passiert, wenn Ihr Ideen sammeln oder Entscheidungen trefft. Wir zeigen Euch unterschiedliche Methoden und Tools zur einfachen und kreativen Ideen- und Entscheidungsfindung, die ihr sofort anwenden und einsetzen könnt.

User Stories - Entwickeln, Schreiben, Schneiden

Der Köder muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler - umgekehrt findet es oft in Unternehmen statt. 
Manchen von Euch fallen andere Dinge leichter, als den gedanklichen Wechsel zu Nutzersicht. Deswegen bieten User Stories immer wieder kontroversen Gesprächsstoff in agilen Teams. Und genau das sollen sie auch.  

Wie man eine User Story schreibt, so dass sie die Nutzersicht wiederspiegelt, genug Freiraum für Entwicklungsideen beinhaltet und gleichzeitig einen Rahmen gibt, auf den sich das Team bewegen kann, bringen wir Euch hier bei. 

Skalierung - wenn's ein bisschen mehr sein darf

Höher, schneller, weiter? Gern. Ob eher Ikarus oder eher Phoenix entscheidet jeder selbst. 
Ihr habt die große Herausforderung gemeistert, eines oder einzelne Teams agil zu formen? Unseren Glückwunsch dazu schon mal! Jetzt wollt oder braucht ihr noch mehr? Jetzt heißt es aufmerksam sein und genau hinschauen.

Aber keine Sorge, wir zeigen Euch, was möglich und nötig ist, wenn es um Skalierung im agilen Umfeld geht, damit Ihr Euch weder die Füße noch den Schädel verbrennt.